Unser aktuelles Heft:

Fossilien 5/2017

0
Schwerpunkte des Hefts

Prototaxites – Mysteriöse Riesen im rheinischen Unterdevon
Mirco Alberti

Prototaxiten waren nicht nur die größten Landbewohner, sondern überhaupt die größten Organismen ihrer Zeit, einer Zeit, als sich höheres Leben auf dem Land noch kaum verbreitet hatte bzw. gerade erst im Begriff war, sich außerhalb des Wassers zu entfalten.


Herzmuscheln aus dem Pliozän/Pleistozän der Peloponnes
Gero Moosleitner

Im Nordwesten der Peloponnes finden wir in den Sanden und Mergeln des Ober-Pliozäns und des Pleistozäns im Gebiet zwischen dem antiken Olympia und dem Pinios-Stausee stellenweise zahlreiche fossile Herzmuscheln in Schalenerhaltung.


Vor 110 Jahren entdeckt – der Urmensch (Homo heidelbergensis) von Mauer
Wilfried Rosendahl

„Heit haw ich de Adam gfunne“ – mit diesen Worten wurde am 21. Oktober 1907 einer der berühmtesten Urmenschenfunde Europas, der Homo heidelbergensis aus Mauer bei Heidelberg, bekannt gemacht. An seine Entdeckung vor 110 Jahren soll hier erinnert werden.

Weitere Inhalte
  • Michael W. Maisch & Angélique Salfinger-Maisch: Das „württembergische Mistelgau“ und die letzten schwäbischen Liasammoniten
  • Günter & Susanne Schweigert: Auf Nicolaus Stenos Spuren in der Toskana
  • Helmut Knoll: Palmfarne – Relikte aus dem Erdmittelalter
  • Detlef Schumacher & Gerhard Stein: Aucellinen aus der Lüneburger Heide
  • Norbert Wannenmacher: Historische Fundstücke zur Geologie der Schwäbischen Alb
Einzelheftbestellung

Bestellen Sie dieses Einzelheft jetzt direkt zu sich nach Hause.