Unser aktuelles Heft:

Fossilien Sonderheft 2022

0
Jura von Neuchâtel
Kalk, Karst und Kultur

Das malerisch gelegene Juragebirge zwischen dem Neuenburger See mit der Kantonshauptstadt Neuchâtel und dem Tal des Doubs ist ein Geheimtipp für einen Ferienaufenthalt in der Schweiz. Moränen, Gletscherschliffe, von Gletschern transportierte riesige Gesteinsblöcke und andere Eiszeitspuren finden wir dort, sogar im Stadtgebiet von Neuchâtel. Besonders eindrücklich aber im spektakulären Felskessel des Creux-du-Van oder im einsam gelegenen Val-de-Travers, das auf detailliert in diesem Sonderheft beschriebenen Wanderungen durchstreift wird.

Weitere Beiträge zu einem inzwischen als Schaubergwerk erschlossenen Bergwerk sowie der Entdeckung und Erforschung der Eiszeiten, die maßgeblich auf den weltberühmten Schweizer Naturforscher Louis Agassiz zurückgehen, ergänzen das Sonderheft.

 

 

 

Inhaltsverzeichnis

  • Bedeutende Geologen in Neuchâtel (Geyer)
  • Große Paläontologen: Louis Agassiz (1807–1873) (Schweigert)
  • Historische Betrachtung zur Erforschung der Unterkreide in Raum Neuchâtel (Geyer)
  • Museumsporträt: Naturkundemuseum Neuchâtel (Geyer)
  • Rhônegletscher und Eiszeitspuren im Raum Neuchâtel (Rauscher/Geyer)
  • Rundwanderung im Creux-du-Van und Eiszeitspuren in der Umgebung (Rauscher/Geyer)
  • Val-de-Travers – Kalk, Karst und Kultur (Rauscher/Geyer)
  • Das Asphalt-Bergwerk von La Presta im Val-de-Travers (Geyer)
  • Die Areuse-Schlucht vom Val-de-Travers an die Ufer des Neuenburger Sees (Geyer/Rauscher)

 

Die Autoren

Dr. Matthias Geyer, Jg. 1959, ist als selbständiger Geologe im Bereich Geotourismus, Buchautor und Fachübersetzer tätig. Seit mehreren Jahren ist er Lehrbeauftragter an der Pädagogischen Hochschule Heidelberg und an der Universität Freiburg.

Florian Rauscher, Jg. 1994, schloss mit großem Interesse das Studium der Geowissenschaften an der Albert-Ludwigs-Universität in Freiburg i. Br. ab und widmet sich mit Begeisterung der geologischen Feldarbeit und der Geobotanik. In seiner Freizeit schlüpft er gerne in seine Bergstiefel und tobt sich an den Schwarzwaldhängen mit dem Mountainbike aus.

Dr. Günter Schweigert, Jg. 1964, ist am Staatlichen Museum für Naturkunde Stuttgart für die Sammlungen der Invertebraten aus Jura und Kreide sowie der Mikropaläontologie zuständig. Seit 2009 ist er einer der beiden Herausgeber der Zeitschrift FOSSILIEN.