FOSSILIEN 5/2015

0
Schwerpunkte des Heftes
  • Neue Grabung in den norischen Fischmergeln
  • Eine Zeitreise durch die Zollernalb
  • Der Pelikanfuß des Opalinustons
  • Das Moselschiefer-Bergwerk „Katzenberg“ bei Mayen
  • Vom Puddingstein zum Wallstein

2015-05_Fischschwarm

Fossiler Fischschwarm

Gero Moosleitner
Neue Grabung in den norischen Fischmergeln

Im oberen Abschnitt des obertriassischen Hauptdolomits sind im Wiestal bituminös, Dolomitund Kalkmergel eingelagert, die in einzelnen Lagen Fische enthalten können. Fischfossilien aus diesem Zeitabschnitt, dem Norium (vor 220 Mio. Jahren), gibt es auch bei Seefeld in Tirol und an einigen wenigen anderen Orten, ein Fischreichtum wie im Wiestal ist jedoch einzigartig.


2015-05_Ammonit

Ammonit der Gattung Arietites

Norbert Wannenmacher
Eine Zeitreise durch die Zollernalb
Bei einer Fahrt auf der Autobahn 81 von Stuttgart nach Singen zeigt ein touristisches Hinweisschild die Burg Hohenzollern (1) zusammen mit einem stilisierten Ammoniten als Werbung für die Zollernalb. Bezeichnender könnte ein solcher Hinweis kaum sein. Für die Einheimischen ist die Stammburg der Hohenzollern ein gewohnter Anblick und für beinahe jedes Kind der Zollernalb sind die „Schneckensteinle“ ein Begriff .


2015-05_Haarstern

Haarsterne auf einem Stein

Wolf Arntz, Dieter Gerdes & Tomas Lundälv
Lebendes Fossil – die Seelilie Dumetocrinus aff. antarcticus auf dem Schelf des Südpolarmeeres

Die Stachelhäuterklasse der Haarsterne (Crinoidea) tritt in zwei Formen auf. Während im Paläozoikum nur gestielte Crinoiden (Seelilien) vorkamen, entwickelten sich im Mesozoikum frei bewegliche Arten (Comatulida), die den festsitzenden Formen in mancher Hinsicht überlegen waren. Die Seelilien wurden in die Tiefsee verdrängt, wo sie bis heute überlebten, während die Comatuliden die Kontinentalschelfe eroberten.

Weitere Inhalte
  • Günter Schweigert: Der Pelikanfuß des Opalinustons
  • Karlheinz Krause: Baltische Bernsteinklumpen
  • Jens Lehmann: Vom Puddingstein zum Wallstein
  • Claus Friis: Das Moselschiefer-Bergwerk „Katzenberg“ bei Mayen
  • Peter C. Huber: Fossile Hölzer und noch mehr aus tertiären Fundstellen im Norden Dänemarks
  • Johannes Baier: Droben stehet die Kapelle – der Wurmlinger Kapellenberg
Einzelheftbestellung

Bestellen Sie dieses Einzelheft jetzt direkt: